Egal ob Opening, Primetime oder Aftershow, mit Gespür fürs Publikum und Location beweist Mathias Kaden ein jedes Mal aufs Neue, das er seine Tätigkeit lebt. Mathias’ Musik ist merklich anspruchsvoll und erfrischend zugleich. Angelehnt an den House der 90er Jahre, tüftelt er unermüdlich an neuen Soundstrukturen. Seit geraumer Zeit bedient er sich verschiedener Arten von Percussion Elementen. Das Ergebnis ist ein sehr reizvoller Rhythmus, der mit dem Zuhörer auf ganz eigene Weise kommuniziert. Spielerisch weckt er bei seinem Publikum ein ganz besonderes Repertoire an Gefühlsregungen. Die aufregend variablen Sets weisen folgende soundstrukturelle Merkmale auf: funky, freaky, galoppierend, dubig, knallend, und sind mit afrikanischen und südamerikanischen Schlaginstrumenten angereichert.

Share